Gastone

01. November 2017 von Philipp Gerbig

Eine Schublade fur den Sound von Gastone&Famiglia aufzumachen, durfte in etwa so schwierig werden wie den Sumpf der Mafia in Italien trocken zu legen.

Detlef Kinsler – Musikjounalist (Frankfurter Rundschau, Die Welt) beschreibt es wie folgt:

BEI GASTONE GROOVT SELBST DIE MELANCHOLIE. SEINE MUSIK TAUGT SOGAR BEI DEN ERNSTHAFTESTEN THEMEN ZUR PARTY. EIN TANZ AUF DEM VULKAN. UND DIE RICHTIGE MISCHUNG AUS SENTIMENT UND TEMPERAMENT.“

In der nunmehr 11 Jahrigem Bandkarriere hat Gastone&Famiglia weit uber 600 Konzerte bestritten.Darunter eine Japan Tour im Marz 2015 und einige Tourneen mit La Vela Puerca, Panteon Rococo und Patrice.

Kopf der Band ist Giuseppe „Gastone“ Porrello, ein Frankfurter mit Sardisch-Sizilianischen Wurzeln. Seine unverwechselbare Stimme erinnert an Zigarren und Whisky, rau wie 30er Schleifpapier. Seine Songs, in denen er fur eine Bessere Welt kampft beschreibt er selber als Spaghetti-Ska mit eine Sosse aus Weltmusik.

Dieses Musikalische Menu wird prasentiert von Gastone und seiner „Famiglia“. Hochkaratige, Internationale Musiker, aus Argentinien, Polen, Balkan, Gambia und Deutschland. Gerade diese Internationale Besetzung ist einer der Grunde die den einzigartigen Sound von Gastone ausmachen.

Weitere Informationen:
www.gastone-famiglia.com


Deine Meinung?